Exotik im Obstkorb: Kiwano – die Gurke mit Hörnern

Sie ist gelb-orange, stachelig und hat ein leuchtend grünes Fruchtfleisch, das an Götterspeise erinnert. Die bizarre Kiwano hat ihre Heimat in Afrika südlich der Sahara. Inzwischen wird die Kletterpflanze auch in Portugal, Kenia, Neuseeland, Italien und Israel angebaut.

Die Kiwano hat einen Wasseranteil von 90 Prozent, ist kalorienarm und ballaststoffreich. Zudem enthält sie wichtige Mineralien wie Kalium und Magnesium sowie die Vitamine B und C. Ihr Geschmack ist erfrischend säuerlich mit einer leichten Gurkennote. Die Italiener bezeichnen die Exotin als „Lemonbana“, ein Fantasiewort aus Zitrone und Banane. Dabei gehört die Kiwano (Cucumis metuliferus) zu den Kürbisgewächsen „Exotik im Obstkorb: Kiwano – die Gurke mit Hörnern“ weiterlesen

Topinambur – die Kartoffel der Indianer

Winterliches Wurzelgemüse

Für Sie gelesen im Januar

Topinambur ist ein kartoffelähnliches Wurzelgemüse mit einem nussigen Aroma. Die edle Knolle schmeckt roh und geraspelt in einem winterlichen Salat mit Fenchel und grünem Apfel. Mit einem Schuss Zitronensaft wird sie an der Luft nicht braun. Erst durch das Garen entsteht der fein-süßliche Geschmack, der in Suppen, Soßen und Pürees besonders gut zur Geltung kommt. „Topinambur – die Kartoffel der Indianer“ weiterlesen

Wahl der Schule: Auf das Essen achten!

Verpflegung als Kriterium bei der Schulwahl

Für Sie gelesen im Dezember

Bevor Eltern auf der Suche nach der richtigen Schule eine Entscheidung treffen, sollten sie auch die Schulverpflegung des künftigen Lernortes auf Herz und Nieren prüfen…
Da viele Kinder künftig ihre wichtige Wachstumszeit tagsüber in der Schule verbringen und dort auch grundlegende Weichen für ihr späteres Leben gestellt werden, sollten Eltern bei ihrer Schulwahl nicht nur auf Lernangebote, Ausstattung und Atmosphäre achten, sondern ihr Augenmerk auch auf die Schulverpflegung und die Ernährungsbildung im Unterricht richten. „Wahl der Schule: Auf das Essen achten!“ weiterlesen