Hochsensibel: Was ist das?

Kann Coaching helfen?

Der Begriff „hochsensibel“ taucht immer wieder auf, wenn es um Menschen geht, die eine besondere Wahrnehmung haben. Was bedeutet es aber, wenn man hochsensibel ist? Wie zeigt sich das und was heißt das für die Hochsensiblen selbst? Wie Coaching Hochsensiblen helfen kann erklärt Dr. Astrid Gerstemeier, Praxis für bewegte Ernährung & Coaching in Wiesbaden und Mitglied des QZE RLP für MeinAllergiePortal im Interview.

zum Interview auf MeinAllergiePortal

Mein ökologischer Rucksack

Ressourcen-Rechner

Mit dem Rechner kann der individuelle ökologische Rucksack bzw. Fußabdruck des eigenen Lebensstils berechnet werden. Der ökologische  Rucksack drückt das Gewicht aller natürlichen Rohstoffe aus, die für unseren Konsum anfallen. Sprich: Alle Produkte inklusive ihrer Herstellung, Nutzung und Entsorgung. In 10 Minuten kann man Fragen zu den Bereichen Wohnen, Konsum, Ernährung, Freizeit, Mobilität und Urlaub beantworten und erfahren, wie nachhaltig der eigene Lebensstil ist und wie ein ressourcenleichter Lebensstil aussehen kann.

Zum Ressourcen-Rechner

Braucht Deutschland Ernährungsberater?

Statistiken zeigen, dass immer mehr Deutsche an ernährungsmitbedingten Krankheiten leiden. Vor allem die Zahl der Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes Typ 2 und Adipositas steigt. Kann die
Ernährungsberatung helfen, wo die Medizin versagt? Woran erkennt man Beratungsqualität und was macht eine gute Beratung aus? health tv hat beim Berufsverband Oecotrophologie und in einer Ernährungsberatungspraxis
nachgefragt:

Quelle/Video: healthtv.de

12.08.2018

„Pass auf, an wen du dein Herz verlierst!“ – besonders bei Diabetes mellitus

Weltnichtrauchertag am 31. Mai 2018

Der diesjährige Weltnichtrauchertag am 31. Mai stellt den Einfluss des Rauchens auf das Herz-Kreislaufsystem in den Mittelpunkt. Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzschwäche, Koronare Herzkrankheit, Herzinfarkt oder Schlaganfall gehören zu den häufigsten Todesursachen hierzulande. Menschen mit Diabetes Typ 1 oder Typ 2 haben bereits durch ihre Stoffwechselerkrankung ein höheres kardiovaskuläres Risiko: Drei Viertel aller Betroffenen sterben letztlich an einem Myokardinfarkt oder Schlaganfall. Rauchen ist für sie daher noch gesundheitsschädlicher als für bislang Stoffwechselgesunde. Darauf weist diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe hin und gibt Tipps zum Rauchstopp.

„„Pass auf, an wen du dein Herz verlierst!“ – besonders bei Diabetes mellitus“ weiterlesen